24. / 25. April 2018, Zürich, Schweiz


Barbara Lüthi

Moderatorin Digital Economic Forum 2017

  • Bild

Kurzbiografie

Barbara Lüthi berichtete zwischen 2006 und Februar 2014 für das Schweizer Fernsehen aus China. Sie ging an die Grenze dessen, was im kommunistischen China gerade noch toleriert wird. Couragiert, direkt und unerschrocken, was in China nicht ungefährlich ist, realisierte sie Geschichten zu China, die dem Zuschauer hinter die Fassade der Shanghaier Skyline blicken lassen. CNN zeichnete sie 2008 für einen Bericht über enteignete Bauern aus und kürte Barbara Lüthi zur Journalistin des Jahres im deutschsprachigen Raum.

Ihre Laufbahn begann die Zürcherin nach einem Sprachaufenthalt in Sydney mit einer eigenen Talkshow beim Privatsender Star TV. Dann wechselte sie als Videojournalistin zu TV3. Ab 2001 arbeitete Barbara Lüthi für das Polit- und Wirtschaftsmagazin "Rundschau". 2005 gewann sie den "CNN Journalist Award" für die Reportage "Spielzeug-Fabrik" über die Arbeitsbedingungen in chinesischen Spielzeugfabriken.

Ebenfalls 2005 wurde sie ausgezeichnet für eine Reportage über Kinderhandel an der griechisch-albanischen Grenze.
Barbara Lüthi ist 1973 in Zürich geboren und lebt zurzeit mit ihren beiden Kindern in Hongkong.

Auf Ihrer Veranstaltung?
Besuchen Sie unseren Partner und buchen Sie Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Wirtschaft und Kultur.