24. / 25. April 2018, Zürich, Schweiz


Ferdinand Kobelt

Leiter Informationssicherheit Verteidigung (CISO V) im Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport.

  • Bild

Kurzbiografie

Ferdinand Kobelt: INTERNET OF THINGS - MASSIVE RELEVANZ, ENORME CHANCEN, BEISPIELLOSE RISIKEN.

Ferdinand Kobelt ist seit dem 1.9.2013 Leiter Informationssicherheit Verteidigung (CISO V) im Eidgenössischen Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport.

Er ist verantwortlich für die Risikoanalyse, die Umsetzung, die Beratung und Ausbildung in allen Belangen der Informations- und Cybersicherheit, insbesondere bei kritischen Einsatzsystemen (z.B. der Luftwaffe) und komplexen Grossprojekten (z.B. Führungsnetz Schweiz, neue Rechenzentren VBS, Telekommunikation Armee, UCC, SAP, etc.). Zudem ist er aktives Mitglied in der weltweiten Defence Interest Group DEIG (Security) und unterrichtet Digital Risk Management an der Hochschule für Wirtschaft in Zürich.

Zuvor war er 23 Jahre bei der Ernst & Young AG, zuletzt als Partner im Bereich EMEIA Advisory. Bei EY hat er viele, komplexe Beratungs- und Prüfungsaufträge im Bereich Informationssicherheit, Risikomanagement und Projektmanagement bei Banken, Versicherungen, Industrieunternehmen und Behörden im In- und Ausland (DACH, Italien, Frankreich, UK, USA, Canada, Brasilien, Argentinien) durchgeführt.

Er verfügt über einen Bachelor in Computer Science Engineering und ein Post Graduated Diploma als Executive Master of Corporate Management and Business Administration. Er ist auch Certified Information Security Manager (CISM), Certified Social Media Manager, Certified Information Systems Auditor (CISA) und Certified in Risk and Information Systems Control (CRISC).

Auf Ihrer Veranstaltung?
Besuchen Sie unseren Partner und buchen Sie Persönlichkeiten aus Politik, Sport, Wirtschaft und Kultur.