May 9 & 10, 2017, ZURICH, SWITZERLAND


Das massgebliche Update zu Trends und Konsequenzen der Digitalisierung


  • Ali Mahlodji
    Ali Mahlodji
  • Erik Qualman
    Erik Qualman
  • Andreas Krebs
    Andreas Krebs
  • Douglas Rushkoff
    Douglas Rushkoff
Als massgebliches Update für Innovationen und Konsequenzen der Digitalisierung empfängt das Digital Economic Forum (DEF) 2016 einflussreiche Thought-Leaders und Unternehmer im Park Hyatt in Zürich. Erik Qualman, Douglas Rushkoff, Gerd Leonhard und Julius van de Laar sowie erfahrene CEOs, Forscher, Unternehmer und Berater wie Ali Mahlodji, Andreas Krebs, Kamales Lardi, Pascal Kaufmann, Andreas Staub und Investor Carsten Maschmeyer werden den 350 Entrepreneurs, Finanzfachleuten, Unternehmern und Managern packende News zur Digitalisierung in Wirtschaft, Finanzwelt (Fintech) und Gesellschaft bieten.

Im Fokus des Digital Economic Forums (DEF) am 26. und 27. April 2016 steht das gesamte Potential der digitalen Technologien, von der Schaffung neuer Geschäftsmodelle, der Digitalisierung von Prozessen und den neuen Nutzeranforderungen. Und auch die Konsequenzen werden aufgezeigt, die für Wirtschafts- und Finanzunternehmen oft revolutionär und existentiell sind, da die Geschwindigkeit der digitalen Transformation so atemberaubend ist, dass Start-Ups in kürzester Zeit Grosskonzernen Märkte streitig machen können. Manager sind gefordert, die Orientierung zu behalten in einem Veränderungsprozess, der immer wieder neues Denken, neue Regeln, neue Partner und verstärkte eigene Veränderung erfordert.

Socialnomics, Big Data und whatchado

Der Medientheoretiker, Autor und Visionär Douglas Rushkoff hat seit Anfang der 1990er Jahre netzspezifische Themen wie Viral Media, Digital Natives oder Social Currency geprägt. Rushkoff sieht viele der heutigen Entwicklungen zunehmend kritischer und setzt sich für menschliche Werte im digitalen Zeitalter ein. Erik Qualman hat sich als Autor von "Socialnomics" international in die Bestsellerlisten geschrieben und verdankt mit seiner Neuerscheinung "Digital Leader" (2012) die Wahl zum zweitbeliebtesten Autor der Welt. Qualman streicht die Merkmale von Leadership in der heutigen digitalen Welt heraus und erklärt, wie aus Mundpropaganda Weltpropaganda wird.

Provokant, unterhaltend, kompromisslos aber immer menschlich, humorvoll und inspirierend beschäftigt sich der Futurist und Autor Gerd Leonhard mit den Veränderungen in Medien, Technologie, Werbung, Kommunikation, Handel und Kultur. Julius van de Laar, ehemaliger Kampagnen- und Strategieberater Barack Obamas, hat am DEF strategisch fundierte Tipps über die erfolgversprechende Nutzung von Big Data zu bieten. Storyteller Ali Mahlodji stellt seine erfolgreiche Internetplattform whatchado.com vor, ein international beachtetes Start-up, das als Handbuch für Lebensgeschichten berühmt wurde und Berufe mit Berufungen zusammenführt.

How to survive digital disruption?
Andreas Krebs schliesslich hat es als Deutscher in einem amerikanischen "Big Pharma"-Konzern in das Executive Board geschafft und leitet daneben sein Venture Capital Unternehmen, das in junge Start-up’s und Wachstumsunternehmen in vielen Branchen und der "New Economy" investiert.
Die Strategieberaterin Kamales Lardi zeigt am DEF auf der Basis breiter Erfahrungswerte die Folgen der digitalen Transformation auf. Der studierte Neurowissenschaftler und Starmind-Gründer Pascal Kaufmann vermittelt mit seiner "Brain Technology" Einblicke in Resultate und die Funktionsweise von künstlicher Intelligenz in Zusammenhang mit futuristischen "Smart Work Places". Und schliesslich macht der Zürcher Verhaltensökonom Andreas Staub deutlich, dass sich User in der digitalen Welt genauso vorhersehbar irrational verhalten wie im analogen Leben. Der bekannte deutsche Finanzunternehmer Carsten Maschmeyer wird am Networking Dinner am Vorabend im Gespräch mit Moderator Reto Lipp seine Erfahrungen als Investor in Start-ups und FinTech-Unternehmen teilen.

back