Mit Richard David Precht und Stephan Klapproth konnten wir zwei profilierte Persönlichkeiten fürs DEF20 gewinnen. Weitere werden in den nächsten Wochen folgen, ganz nach unserem diesjährigen Motto «Expect the Unexpected».

Das neue Zeitalter – Wie entsteht eine gute Zukunft?

Richard David Precht

Philosoph, Publizist und Bestsellerautor

Richard David Precht ist Philosoph, Publizist, Autor und einer der profiliertesten Intellektuellen im deutschsprachigen Raum. Er ist Honorarprofessor für Philosophie an der Leuphana Universität Lüneburg sowie Honorarprofessor für Philosophie und Ästhetik an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin. Seine Bücher sind internationale Bestseller und wurden in insgesamt mehr als 40 Sprachen übersetzt. Seit 2012 moderiert er die Philosophiesendung «Precht» im ZDF.

In seinen Publikationen und Vorträgen beschäftigt sich Richard David Precht seit vielen Jahren mit Fragen der Ethik. Was bedeuten Moral und Verantwortung in Zeiten globaler Krisen? Welche Auswirkung hat es, wenn wir unser Denken und Handeln nur mehr unter Gesichtspunkten der «instrumentellen Vernunft» – oder, wie wir heute sagen, unter Aspekten der «Effizienz» – bewerten?

Wir stehen vor einem radikalen Gesellschaftsumbruch

In seinem aktuellen Buch «Jäger, Hirten, Kritiker: Eine Utopie für die digitale Gesellschaft» skizziert Prof. Richard David Precht das Bild einer wünschenswerten Zukunft im digitalen Zeitalter. «Ist das Ende der Leistungsgesellschaft, wie wir sie kannten, überhaupt ein Verlust? Oder die Chance, in Zukunft erfüllter und selbstbestimmter zu leben? Arbeitsmarkt und Gesellschaft werden durch die Digitalisierung in Frage gestellt. Wie wird unser Gesellschaftssystem in Zukunft aussehen? Wo liegen die Weichen, die wir richtig stellen müssen? Ist eine der Antworten auf die Digitalisierung das bedingungslose Grundeinkommen? Wie wollen wir leben? Darüber müssen wir uns klar werden, denn die Zukunft wird von uns gemacht.»

Cybergedon – Die fünfte Dimension

Nicolas Mayencourt

CEO & Founder

Nicolas Mayencourt ist IT- und Cybersicherheitsexperte mit 25 Jahren Erfahrung. Er ist damit ein Pionieer als Sicherheitsakteur und ein «Hacker» der ersten Generation. Seine Vision: Cybersicherheit für die Gesellschaft, Wirtschaft und Nationen schaffen.

Durch seine Arbeit für relevante Unternehmen und Regierungen auf der ganzen Welt ist er inzwischen einer der gefragtesten Berater. Er und sein Team bei Dreamlab Technologies testen, sichern und machen sichtbar, was in der Cyber-Dimension oft unentdeckt bleibt.

Er setzt sich ein für Souveränität, offene Standards, ist Mitautor des OSSTMM, Kontributor in ISO, Mitglied des W3C und arbeitet im Verwaltungsrat mehrerer Unternehmen.

Cybergedon - Die fünfte Dimension

Als das Internet gebaut wurde hat niemand mit den Folgen gerechnet: Heute erfährt das Internet eine Art Bevölkerungsexplosion. Menschen, Maschinen und Netze existieren im Web meist mehrfach, hoch vernetzt und dabei nur spärlich abgesichert. Jegliche Sicherheitsmechanismen, die wir aus den Technologie-Konzernen angeboten bekommen, sind Verputz, der auf ein grundsätzlich nicht für diesen Einsatz gebautem Fundament aufgetragen wird.

Durch unser Verlangen nach mehr Digitalisierung, einer «smarten» Welt, vergrössern wir die Angriffsfläche für Verwundbarkeiten um ein Vielfaches. Stündlich. Es entstehen Schäden, die wir als Gesellschaft nicht länger tolerieren sollten. Wir müssen gemeinschaftlich handeln.

Auch in disruptiven Zeiten sucht der Mensch nach Sinnzusammenhängen

Stephan Klapproth

Journalist und Fernsehmoderator

Nach 22 Jahren als Frontmann des Informationsmagazins «10vor10» des Schweizer Fernsehens SRF gehört Stephan Klapproth zu den erfahrensten Nachrichtenmoderatoren im deutschsprachigen Raum. Heute ist der ausgebildete Politologe als Journalist, Kolumnist und Kommunikationstrainer in Aktion.

Neben seiner Medientätigkeit arbeitet der mehrfach mit dem Swiss TV Award ausgezeichnete Klapproth als Dozent für Journalistik an den Universitäten Genf und Neuenburg. Als leidenschaftlicher Live-Kommunikator verleiht er Fachkongressen mit seinem Storytelling-Ansatz zusätzliche Impulse und rhetorischen Schwung.