Speaker

Grussadresse

Carmen Walker Späh

Regierungsrätin & Volkswirtschafts­­direktorin des Kantons Zürich

08:35–08:45 Uhr

Carmen Walker Späh ist in Altdorf (UR) geboren und aufgewachsen. Sie hat an der Uni Zürich Rechtswissenschaften studiert. Von 2000 bis 2015 führte sie ihre eigene Anwaltskanzlei, die auf öffentliches und privates Baurecht spezialisiert war. Nach 13 Jahren als Kantonsrätin ist Carmen Walker Späh seit 2015 Zürcher Regierungsrätin und als Volkswirtschaftsdirektorin für die Politikbereiche Wirtschaft und Verkehr zuständig. Sie vertritt den Kanton u.a. im Verwaltungsrat der Flughafen Zürich AG, ist Präsidentin des ZVV-Verkehrsrats und präsidiert die Stiftungen Innovationspark Zürich und Greater Zurich Area Standortmarketing.

Die ICT-Industrie ist ein überaus wichtiger Wachstumstreiber für unsere Wirtschaft und die Digitalisierung bietet dem Wirtschaftsraum Zürich die Chance, sich als führender Standort für digitale Innovationen zu behaupten.

Der Wirtschaftsraum Zürich hat sich nicht nur zum Zentrum der helvetischen ICT-Branche entwickelt, er findet auch international immer mehr Beachtung als Standort für digitale Innovationen. Renommierte Unternehmen wie Google, IBM oder Disney Research haben bei uns Entwicklungsstandorte aufgebaut und zahlreiche etablierte Schweizer Unternehmen und Hochschulen wissen die Chancen der Digitalisierung erfolgreich zu nutzen. Zwischen Zug und Zürich entsteht das Crypto Valley der internationalen Bitcoin- und Blockchain-Szene. Die hohe Standortattraktivität für die digitale Wirtschaft muss gepflegt und weiter ausgebaut werden.

Enabling the Cashless Society

Gilles Grapinet

Chief Executive Officer Worldline, Atos Senior Executive Vice President Global Functions

08:45–08:55 Uhr

Gilles Grapinet is a graduate of the Ecole Nationale d'Administration and a French Inspecteur Général des Finances. He was Director of Information Systems and Strategy at the French Direction Générale des Impôts (Tax Department) and Director of the Copernic program, charged with creating an "e-Tax department" for electronic filing of tax returns and payment of taxes. He was an economic and financial adviser to the French Prime Minister in 2003 and 2004, then Chief of Staff to the ministers of Economy and Finance (2004 to 2007). In 2007, he joined the Executive Committee of France's Crédit Agricole SA bank as Head of Strategy and later, of the Group's Systems and Payment Services division. Mr. Grapinet joined Atos in December 2008. He currently serves as Senior Executive Vice President in charge of Global Functions for the Atos Group. In this role, he has headed Global Support Functions, ensured coordination and development of Global Sales and Marketing and Consulting and Technology Services division and supervised development of the Group's activities. He has been Chief Executive Officer of Worldline since July 2013. Gilles Grapinet was decorated Chevalier de la Légion d'Honneur in 2011.

Die datenbasierte, digitalisierte Wirtschaft verspricht neue, attraktive Märkte. Aber auch Risiken.

Stephan Sigrist

Leiter Think Tank W.I.R.E. & Mitautor der Studie «Zukunft Digitale Schweiz»

09:05–09:40 Uhr

Dr. Stephan Sigrist ist Gründer und Leiter des Think Tank W.I.R.E. Er analysiert seit vielen Jahren interdisziplinär Entwicklungen in Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft und beschäftigt sich schwergewichtig mit den Folgen der Digitalisierung in den Life Sciences, Financial Services, Medien, Infrastruktur und Mobilität. Er ist Herausgeber der Buchreihe ABSTRAKT und Autor zahlreicher Publikationen sowie Keynote-Referent an internationalen Tagungen. Mit W.I.R.E. berät er Entscheidungsträger bei der Entwicklung von langfristigen Strategien, begleitet Innovationsprojekte und unterstützt Unternehmen bei der Neugestaltung von zukunftsorientierten Räumen für Mitarbeiter und den Austausch mit Kunden. Nach seinem Biochemie-Studium an der ETH Zürich und einer Dissertation am Collegium Helveticum war er in der medizinischen Forschung von Hoffman-La Roche tätig. Danach arbeitete er als Unternehmensberater bei Roland Berger Strategy Consultants und am Gottlieb Duttweiler Institute. Er ist im Stiftungsrat des Schweizerischen Allergiezentrums AHA und Mitglied des Innovationsrates von Innosuisse, der Förderagentur des Bundes für wissenschaftsbasierte Innovation.

Der Übergang in eine datenbasierte, digitalisierte Wirtschaft verspricht die Entstehung neuer Märkte und eine Beschleunigung des Wirtschaftswachstums. Gleichzeitig wächst die Angst vor Massenarbeitslosigkeit und Cyberkriminalität.

Jeden Tag erreichen uns neue Ankündigungen von vermeintlichen Revolutionen oder Bedrohungsszenarien, die eine Einordnung und die Auseinandersetzung mit den langfristigen Chancen und Herausforderungen der Digitalisierung erschweren. Welche Chancen – welche Herausforderungen ergeben sich aber für die Schweiz? Wie kann sich das Land im wachsenden internationalen Wettbewerb positionieren? Darauf liefert Dr. Stephan Sigrist basierend auf der von ihm mitverfassten neuen Studie «Zukunft Digitale Schweiz» klare und verständliche Lösungsansätze.

Zentral Dezentralisiert zum Erfolg

Lukas Sieber

Co-Founder Mindfire & Executive Director North America GZA

09:40–10:00 Uhr

Lukas Sieber arbeitete in der Schweizer Botschaft in Washington, D.C., und war verantwortlich für alle Aktivitäten und Programme der öffentlichen Diplomatie für die Schweizer Regierung in den Vereinigten Staaten. Mit einem Hintergrund in Geographie und Politikwissenschaften von der Universität Zürich und einem Nachdiplomstudium der Georgetown University sowie der Columbia University ist er heute Executive Director North America der Greater Zurich Area (GZA), der offiziellen Investitionsförderungsagentur von Zürich und Umgebung. Darüber hinaus war er Mitbegründer der Mindfire Foundation und berät eine Reihe von Initiativen und Unternehmen im Bereich Blockchain.

Das Referat beleuchtet die Facetten der Standortsuche für Blockchain-Firmen in der Schweiz und den USA anhand des Beispiels der Mindfire Foundation.

Dezentrale Technologien verlangen nach dezentralisierten Strukturen. So könnte man meinen. Doch staatliche Regulierungen sind alles andere als dezentral und hinken technologischen Innovationen immer hinterher. Was durchaus zu beschleunigten Innovations-Prozessen führen kann, da sich Staaten überlegen müssen, wie sie langfristig attraktiv für Firmen bleiben und Firmen ihre Business Modelle in einer zentralisierten Welt festmachen müssen.

Augmented Banking 202X

Matthias Plattner

Head Technology & Platform Innovation – Global Financial Intermediaries UBS AG

10:30–11:00 Uhr

Matthias Plattner ist verantwortlich für die weltweite Digitalisierungsstrategie des UBS-Geschäftsbereichs «Financial Intermediaries». Er arbeitet seit 17 Jahren in unterschiedlichen Funktionen und Standorten (Zürich, Frankfurt sowie Singapur). Seit einigen Jahren beschäftigt er sich mit den spezifischen Fragen im Kontext der Digitalisierung im Finanz-B2B-Bereich. Im Rahmen seiner prämierten Master-Thesis des eMBA in Business Engineering hat er sich (mit 3 Kommilitonen) z.B. auch intensiv mit den Digitalisierungsmöglichkeiten der Customer Journey in Skigebieten beschäftigt. Er publiziert regelmässig zu Digitalisierungsthemen in der Serie «Digitales Aikido für Finanzintermediäre».

Augmented Banking 20XX – eine Reise in die Zukunft

Wie sieht der Tag eines Bankers im Jahre 202X aus? Welchen Einfluss haben Künstliche Intelligenz (KI), Robotik und Blockchain auf die Entwicklung des Bankings in der Schweiz und weltweit? Basierend auf einer Trendanalyse wird ein mögliches Szenario skizziert wie die Vermögensverwaltung sich in einer durch Technologie verstärkten Zukunft abspielen könnte.

Zurück aus der Zukunft wird klar, weshalb KI ein sehr wichtiges Forschungsthema ist und welche Bereiche im Banking durch KI beeinflusst werden.  Abgeschlossen wird das Referat – wie kann es bei einem Banker anders sein – mit einer "Formel"…

Trust & Digital Health – ein Widerspruch?

Karsten Stampa

COO/CFO, healthbank innovation AG

11:00–11:20 Uhr

Karsten Stampa begann seine Karriere als Berater für verschiedene deutsche Institutionen und ist nach diversen Stationen seit 2016 COO/CFO bei healthbank.

Seine Interessensschwerpunkte liegen im Aufbau eines «Trust Based Management» durch Visualisierung und Verdeutlichung von Strategien, Transparenz & Leadership sowie durch die Entwicklung von (internen) Kontrollsystemen.

Seine Branchenerfahrung reicht von Finanzinstituten über Automotive bis hin zum öffentlichen Sektor und Digitalen Start-Ups. Seit 2008 ist Karsten Stampa zudem Dozent an der HWR Berlin und lehrt Strategisches Management & Leadership.

Trust & Digital Health – ein Widerspruch?

Vertrauen ist essentiell; am ausgeprägtesten wohl in Banken und im Gesundheitswesen. Das gilt insbesondere dann, wenn Daten im Rahmen der Digitalisierung elektronisch verarbeitet und genutzt werden. Daraus abgeleitet ist anzunehmen, dass Patienten ihren Ärzten, Nutzer ihren Apps und Kantone ihren EPDs vertrauen.

Dieses Vertrauen kann Digital Health durch Transparenz und Objektivität schaffen – und dennoch scheinen genau diese Aspekte auch den Erfolg von digitalen Gesundheitslösungen zu bremsen. Der Vortrag zeigt drei Gründe, warum sich Digital Health und Vertrauen vor allem aus Sicht des Umgangs mit Gesundheitsdaten nur unter bestimmten Bedingungen zusammen bringen lassen.

Darkweb and Crypto Markets

Hans Ulrik Staehr

Founder MarketScape, Denmark
Co-founder Munit.io, Denmark

11:20–12:00 Uhr

Hans Ulrik Staehr is the CEO of the market inteligence software company MarketScape. He has more than 15 years experience working with the largest financial and pharmaceutical companies in Europe. Two years ago Hans Ulrik founded Munit.io, a company that is now a market leader in software for dark web investigations for law enforcement agencies. Hans Ulrik is security cleared and works with some of the worlds leading agencies hunting criminals on the dark web.

Darkweb and Crypto Markets. What is it, and why should you care?

Current and future state of dark web crime including 3 cases.

Implications for financial institutions.

Profiling Power
Herausforderungen begegnen – 007 statt 08|15

Suzanne Grieger-Langer

Profiler

13:30–14:10 Uhr

Profiler Suzanne ist Ihr SonderEinsatzKommando, wenn es darum geht, ein verwöhntes Publikum glücklich zu machen. Profiler Suzanne Grieger-Langer tritt für Leistungsträger an. Sie fordert den Status quo der Schmuseführung heraus, indem sie Performer von Pfeifen und Psychopathen befreit. Wenn Sie die Topliga entscheidend mitgestalten wollen, sind Sie bei ihr richtig! Die Keynote Speakerin ist Profiler, Bestseller Autorin, Lehrbeauftragte und Head of Think Tank der dt. Wirtschaft. Die Unternehmerin ist mit 150 Experten weltweit aktiv. Sie instruiert Agenten im überleben in Hoch-Risiko-Bereichen, kreiert mentale Sicherheitsarchitekturen für Top Entscheider und analysiert Gegner in existentiellen Verhandlungen. Ihr Profiling ist der Schlüssel zu 7 Milliarden Menschen. Wenn nicht sie, wer dann, kann Ihnen helfen, die Untiefen des Lebens zu umschiffen?

Profiler Suzanne ist Ihr SonderEinsatzKommando, wenn es darum geht, im Profiling die Möglichkeiten der Digitalisierung auszuschöpfen.

Unplanbares planen, Unentscheidbares entscheiden, Unmögliches ermöglichen – mit den 007 Erfolgsprinzipien der Agenten! Sie bedeuten Gelassenheit unter Dauerbeschuss. Denn Prozessgelassenheit, auch in maximalen Turbulenzen, bedeutet Null-Fehler-Ergebnisse zu erzeugen – immer, überall, verlässlich!

007 statt 08|15, wenn es darum geht Herausforderungen zu begegnen, Chancen zu nutzen und Erfolge zu gestalten. In diesem Vortrag offenbaren sich die 007 Axiome für Agenten (und auch SonderEinsatzKommandos: SEK, GSG9, NavySeals) für den ManagementAlltag!

Referatstitel folgt

Andrew Garrihy

Chief Marketing Officer, Huawei Technologies Consumer Business, Western Europe

14:10–14:40 Uhr

Andrew Garrihy is an international marketer with over 18 years of experience developing and transforming high profile brands. Garrihy joined Huawei Technologies as Chief Marketing Officer for Western Europe in July 2016, heading up their first specialised marketing team outside of China. Garrihy is focused on increasing brand awareness in Europe and bringing Huawei’s ‘Make It Possible’ brand proposition to life across ten markets, including the U.K., France and Germany.

Prior to joining Huawei, Garrihy gained over 15 years marketing experience with international brands such as Qualcomm, Samsung and Vodafone, where he was Global Head of Marketing for the company’s Mobile Internet services division.

KI mit lernenden Maschinen

Joachim Buhmann

Professor und Vorsteher am Institute for Machine Learning ETH Zürich

15:00–15:35 Uhr

Joachim M. Buhmann ist seit 2003 ord. Professor für Informatik (Information Science & Engineering) der ETH Zürich. Er studierte Physik an der Technischen Universität München und promovierte dort über künstliche Neuronale Netze. Nach Forschungsaufenthalten In Kalifornien (USC, Los Angeles; LLNL Livermore) wirkte er als Professor für Praktische Informatik an der Universität Bonn.

Seine Forschungsinteressen umfassen Theorie und Anwendungen (insb. Medizin) des Maschinellen Lernens und der künstlichen Intelligenz.

Er war Prorektor Studium der ETH Zürich (2014–'17) und ist seit 2017 Einzelmitglied der Schweizer Akademie der Technischen Wissenschaften SATW und des Nationalen Forschungsrats (SNF).

Künstliche Intelligenz mit lernenden Maschinen: Wo stehen wir mit Big Data und Digitalisierung?

Die Künstliche Intelligenz erlebt durch Big Data und Lernalgorithmen einen erstaunlichen Quantensprung. Spektakuläre Ergebnisse im Bildverstehen, der Sprachverarbeitung, dem automatischen Übersetzen sowie in der Robotik ermöglichen intelligente Dienstleistungen. Die eigentliche, noch ungelöste Herausforderung betrifft den robusten Algorithmenentwurf, um die Digitalisierung mit prädiktiven Modellen zu bewältigen. Dieser Punkt wird im Vortrag am Beispiel Medizin demonstriert.

Cyber Security als Business Enabler

Patrick Schraut

VP Consulting Europe, NTT Security

15:35–16:00 Uhr

Patrick Schraut ist Vice President Consulting Europe bei NTT Security. Er begann seine Karriere in der NTT-Gruppe bereits 1999 als Sicherheitsexperte. Seit 2010 ist er im deutschsprachigen Raum für den Bereich Consulting zuständig, bevor seine Verantwortung 2017 auch auf weitere europäische Länder ausgedehnt wurde.

Paradigmenwechsel in der Sicherheitskultur: Die IT-Security auf dem Weg vom Nischendasein zum Business Driver.

  • IT-Sicherheit ist Teil der Wertschöpfungskette eines Unternehmens, nicht nur ein Cost Center.
  • IT-Sicherheit muss integraler Bestandteil neuer Geschäftsstrategien & -prozesse sowie von Service- & Produktentwicklungen sein, nicht nur ein lästiges Add-On.
  • IT-Sicherheit ist Wettbewerbsvorteil und Erfolgsfaktor zugleich, nicht nur eine Pflichtübung.

 

Modern Artificial Intelligence Demystified

Adam Grzywaczewski

Deep Learning Engineer, NVIDIA Ltd.

16:20–16:55 Uhr

Adam Grzywaczewski is a deep learning engineer at NVIDIA, where his primary responsibility is to support customers in delivery of their modern artificial intelligence and deep learning solutions. Adam is an applied research scientist specialising in deep learning and system architecture. Previously, he was building up the UK government’s machine-learning practice while at Capgemini. While working at the Jaguar Land Rover Research Centre, he was responsible for a variety of projects contributing to the self-learning car capabilites.

Modern Artificial Intelligence Demystified

Modern artifical intelligence with deep learning is fundamentally changing the digital economy. Computers have learned to see, speak and understand in specific domains above human capability. We already use today artificial intelligence based on deep learning in many products: Apple Siri Speech Recognition, Tesla Autopilot, Facebook Face recognition.

But these applications are just the beginning of revolution. Very soon we will have complete autonomous self driving cars - Tesla, Audi, Mercedes are all developing their own selfdriving cars with NVIDIA. The presentation will give an insight to what it means to develop a self driving car and give some insight about the data required.

AI done Right – concrete example from the maintenance world

Thomas Asger Hansen

Senior Manager, Big Data, AI & IoT Lab, Grundfos A/S

16:55–17:35 Uhr

Thomas Asger Hansen has worked with digital transformation and digital workplace for the last 10 years. He heads up the 'Grundfos Big Data, AI and IoT Lab' which is a core cross functional network organization that is a key enabler for the Grundfos digital transformation journey.
Thomas holds a Ph.D. in Enterprise Systems, and has worked as a leading manager with larger organizations all through his career.

AI done Right – concrete example from the maintenance world

We believe AI should be used to augment human performance and has to be implemented through "intelligent system" orchestrating a multiplicity of paradigms rather than betting on one single paradigm (e.g. Deep Neural Networks) as the mainstream marketing narrative seem to indicate. We have a vision whereby maintenance – even for complex systems – should be simplified and automated as much as possible to allow even non-expert to confidently perform a series of complex tasks. We intend to leverage technologies like: Augmented Reality, AI guided diagnostic, voice driven knowledge navigation and real-time knowledge capture.We developed a PoC with Cognizant aiming to demonstrate the viability of our vision, it will form the basis of our Augmented Maintenance Service offering. The AI driven system for human assistance in performing complex maintenance enables non-experts to perform complex maintenance, therefore reducing the need to engage expensive expertise and accelerate timings, thus reducing overall maintenance costs.

AI done Right – concrete example from the maintenance world

Aurelio D'Inverno

Head of Business Analytics and Insight Europe, Cognizant

16:55–17:35 Uhr

Aurelio D'Inverno leads the BAI practice within Cognizant Digital Business, he is responsible for Strategy, Thought Leadership and Operations. Of late he took responsibility to shape the Artificial Intelligence Agenda and bring Cognizant’s view to top clients across Industries. Given his 30+ years of experience in Consulting and Information Management he frequently runs thought leadership / data monetization workshops for our major clients. He can bring lateral thinking ideas and stimulate discussions outside the assumed scopes. Aurelio holds a PhD in Astrophysics from the University of Geneva and later specialized in Quantum Chemistry; he is passionate about the future and tends to frame his thinking within long term views.

AI done Right – concrete example from the maintenance world

We developed a PoC with Cognizant aiming to demonstrate the viability of our vision, it will form the basis of our Augmented Maintenance Service offering. The AI driven system for human assistance in performing complex maintenance enables non-experts to perform complex maintenance, therefore reducing the need to engage expensive expertise and accelerate timings, thus reducing overall maintenance costs.


Thomas Asger Hansen who leads the Data Science group in Grundfos will present the case in detail.

AI done Right – concrete example from the maintenance world

Simon Erdmann

Head of Digital Business in Switzerland, Cognizant

16:55–17:35 Uhr

Simon Erdmann brings over 20 years of professional management experience including a strong track record of people leadership, driving business and digital transformation programs and working with and advising executives on key challenges, insights and decisions. He also serves as Co-Lead and CDO of DigitalLab@HSR. This on-campus lab has grown from University collaboration with University of Applied Science Rapperswil and University St. Gallen to drive Digital Execution in Switzerland. Built on campus of HSR in Rapperswil, this has marked a big step forward creating an eco-system joining Academy, Business and Execution and Technology at scale to be more digital in Switzerland.

AI done Right – concrete example from the maintenance world

We developed a PoC with Cognizant aiming to demonstrate the viability of our vision, it will form the basis of our Augmented Maintenance Service offering. The AI driven system for human assistance in performing complex maintenance enables non-experts to perform complex maintenance, therefore reducing the need to engage expensive expertise and accelerate timings, thus reducing overall maintenance costs.


Thomas Asger Hansen who leads the Data Science group in Grundfos will present the case in detail.

Auch in disruptiven Zeiten sucht der Mensch nach Sinnzusammenhängen

Stephan Klapproth

Journalist und Fernsehmoderator

Nach 22 Jahren als Frontmann des Informationsmagazins «10vor10» des Schweizer Fernsehens SRF gehört Stephan Klapproth zu den erfahrensten Nachrichtenmoderatoren im deutschsprachigen Raum. Heute ist der ausgebildete Politologe als Senior News Anchor zuständig für Sondersendungen zu internationalen Grossereignissen.

Neben seiner Medientätigkeit arbeitet der mehrfach mit dem Swiss TV Award ausgezeichnete Klapproth als Dozent für Journalistik an den Universitäten Genf und Neuenburg. Als leidenschaftlicher Live-Kommunikator verleiht er Fachkongressen mit seinem Storytelling-Ansatz zusätzliche Impulse und rhetorischen Schwung.